Alle nach Berlin: Alle in rot!

Vom: 18. April  2022

Gemeinsam zum Klassenerhalt

Vom: 28. März  2022

Blockfahne „Cannstatter Kurve“

Vom: 20. März  2022

Die Cannstatter Kurve ist seit gestern aus einer gefühlt unendlich langen Corona-Winterpause wieder zurück. Zum Comeback wurde auch ein seit 2015 gegebenes Versprechen eingelöst. Wir konnten endlich die Cannstatter Kurve – Blockfahne fertigstellen und präsentieren.
Bei der damals 10. Karawane Cannstatt im Jahr 2015 wurden T-Shirts unter dem Motto und mit dem Aufdruck “Jeder Einzelne ist der 12. Mann!” verkauft. Der Zweck, dem der Erlös zugutekommen sollte, hieß: Kurven-Blockfahne. 
An dieser Stelle nochmal vielen Dank an alle, die damals ein Shirt gekauft oder etwas gespendet haben und damit zur Finanzierung des Projekts beigetragen haben!

Wer unsere Ziele, eine laute und farbenfrohe Cannstatter Kurve, aktiv oder finanziell unterstützen möchte, ist gerne eingeladen, Mitglied im Fördergruppe CC e.V. zu werden.

Podcast: 25 Jahre Commando Cannstatt

Vom: 15. März  2022

Anlässlich unseres 25. Jubiläums haben wir uns an „PodCannstatt“, dem Podcast der Stuttgarter Zeitung und Stuttgarter Nachrichten, beteiligt. In einer dreiteiligen Serie wurde mit CC-Mitgliedern aus verschiedenen Generationen das zurückliegende Vierteljahrhundert Gruppenhistorie aufgearbeitet.

Teil 1 widmet sich der Zeit von Mitte der 90er-Jahre bis zu Beginn des neuen Jahrtausends. Die Teilnehmer sprechen unter anderem über die Vorgeschichte sowie die Gründung des Commando Cannstatt, die ersten Schritte der neuen Gruppe, die schwierige Anfangszeit geprägt von Konflikten mit Verein, Polizei und Fans sowie die ersten Erfolge nach dem Wechsel in den Block 32.

Teil 2 beleuchtet die 2000er-Jahre bis zum Abschied von der alten Cannstatter Kurve im Jahr 2010. Themen sind unter anderem die Höhenflüge in der Champions League, Repressionen und Rückschläge, der Weg zu einer erwachsenen Ultrasgruppe, strukturelle Meilensteine, Freundschaften, die Verwurzelung mit anderen Subkulturen in der Stadt sowie Einflüsse aus Italien und Südamerika.

Teil 3 dreht sich um die Zeit von 2010 bis heute. Darin geht es unter anderem um unsere Beteiligung am Stadionumbau, den schleichenden sportlichen Niedergang, unser Selbstverständnis als Motor der Kurve, vereinspolitische Kämpfe, die Weiterentwicklung zu einer generationenübergreifenden Gruppe sowie den Umgang mit der aktuellen Corona-Situation.

Rückkehr der Cannstatter Kurve

Ab dem kommenden Heimspiel gegen den FC Augsburg wollen wir als Cannstatter Kurve erneut mit organisiertem Support, Zaunfahnen, Trommeln, Schwenkfahnen und allem, was dazugehört, zurückkehren.

Ein Neckarstadion unter Vollauslastung ermöglicht uns wieder ein kollektives Auftreten. Die aktuellen Gegebenheiten sollten dabei allerdings weiterhin nur eine Übergangslösung sein.

In diesem Sinne ist auch der folgende Text der Fanszenen Deutschlands zu verstehen, der auf die bundesweit teilweise unterschiedlichen Bedingungen eingeht:

Statement der Fanszenen Deutschlands: 20. März – Fußball für alle!

Die Nachrichten in Sachen Corona haben sich in den letzten Wochen wieder einmal überschlagen. Ab dem 20. März sollen alle „tiefgreifenden“ Corona-Maßnahmen fallen – wie immer gibt es also ein Hintertürchen und das ist nach dem bisherigen Pandemieverlauf auch durchaus verständlich.

Wir wissen heute noch nicht, wie die Lage in den nächsten Wochen und Monaten sein wird. Wir verstehen die Ankündigungen aus der Politik allerdings so, dass die meisten Einschränkungen bald fallen. Das heißt für uns: Wir gehen davon aus, dass auch beim Stadionbesuch wieder Normalität einkehrt. Die Einschränkungen der vergangenen Monate dürfen die Pandemie nicht überdauern. Die letzten zwei Jahre Fußball waren alles, nur nicht unsere Normalität und dürfen auch niemals dazu werden!

An dieser Stelle nehmen wir deshalb die Verbände und Funktionäre in die Pflicht. In den letzten zwei Jahren haben sie sich nicht mit Ruhm bekleckert, aber stetig beteuert, wie wichtig Fans für den Fußball sind. Jetzt ist die Zeit gekommen, sich ebenfalls für einen Fußball ohne Einschränkungen auf allen Ebenen einzusetzen. Dies bedeutet:

• Volle Auslastung der Stadien inklusive der Stehplätze
• Keine Zutrittsbeschränkungen
• Keine Maskenpflicht unter freiem Himmel
• Keine personalisierten oder digitalen Tickets
• 10 % Gästekontingent
• Keine Kompensation der Verluste der Pandemiezeit durch Preiserhöhungen für das Stadionpublikum

Das wäre ein nachhaltiger Schritt für alle Stadionbesucher!

Während sich der Stadionbesuch wieder normalisiert, ist das System des Profifußballs weiterhin kaputt. Deshalb erinnern wir noch einmal an unsere Forderungen für einen nachhaltigeren Fußball, die sich seit Beginn der Pandemie nicht verändert haben. Wir fordern:

• Wettbewerbsfördernde, ligaübergreifende Verteilung der Fernsehgelder!
• Verpflichtende Bildung von Rücklagen, um künftige Krisen besser überstehen zu können!
• Erhalt der 50+1-Regel und ein Ende von Finanzdoping!
• Gehalts- und Transferobergrenzen!
• Beschränkung der Einflüsse der Spielerberater!
• Obergrenzen für Spielerkader!

Groß waren vor zwei Jahren die Lippenbekenntnisse. Groß war die vermeintliche Demut in der finanziellen Not. Verändert hat sich bislang nichts.

Der Fußball braucht Veränderungen. Der Stadionbesuch muss fanfreundlich sein.

Jetzt seid ihr dran: Lasst den Worten Taten folgen.

Fußball für alle!

Die Fanszenen Deutschlands im März 2022

Auch in dieser Saison sind wir pandemiebedingt leider immer noch nicht im „Normalzustand“ und mussten uns sowohl beim Verkauf des mittlerweile 17. Fankalenders als auch bei der Scheckübergabe an die aktuellen Umstände anpassen.
Gerade wegen der widrigen Umstände sind wir sehr stolz, eine hohe Spendensumme an die ASB-Region Ludwigsburg und ihren „Wünschewagen“ übergeben zu können.

Der Scheck in Höhe von 24.000 € wurde vergangenen Donnerstag in Ludwigsburg vor dem Wünschewagen der ASB-Region Ludwigsburg an Frau Silke Löser und Herrn Daniel Groß (Regionalgeschäftsführung) übergeben. Frau Löser, verantwortlich für Themen rund um den Wünschewagen, nahm den Scheck dankend entgegen und war über die Höhe der Spendensumme sichtlich bewegt.
Der Wünschewagen begleitet Menschen am Ende ihres Lebens dabei, sich einen letzten Wunsch zu erfüllen. 2014 ins Leben gerufen, konnten die rund 1.800 ehrenamtlichen Wunscherfüller bis heute mehr als 2.000 Wünsche wahr werden lassen. Das Wünschewagen-Projekt lebt ausschließlich von Spenden, Eigenmitteln und dem Engagement hunderter Ehrenamtlicher. Jede Unterstützung ermöglicht es dem Wünschewagen-Team, letzte Wünsche wahr werden zu lassen. Weitere Informationen findet ihr auf der Homepage des Wünschewagens: https://wuenschewagen.de/ludwigsburg

Dieses Jahr konnten wir die Kalender leider nur an vier Spieltagen im Neckarstadion verkaufen, bevor wir uns erneut auf digitale Verkaufswege verlassen mussten. Neben unserem eigenen Onlineshop ergab sich zum wiederholten Male die Möglichkeit, den Fankalender über die Buchhandlung Osiander an den Mann zu bringen. Neben dem Verkauf in diversen Filialen in Württemberg gab es den Kalender auch im Osiander-Onlineshop. Nur gemeinsam war es uns in Coronazeiten möglich, eine ähnlich hohe Spendensumme wie im Vorjahr zu erreichen. Vielen herzlichen Dank an das ganze Team der Buchhandlung Osiander im Namen aller VfB-Fans und den Käufern des Kalenders.
Mit der diesjährigen Spende konnten wir eine unglaubliche Schallmauer brechen. Insgesamt wurden nun schon stolze 203.800 € an karitative Einrichtungen aus dem Raum Stuttgart gespendet.
Zum Abschluss möchten wir im Namen des Wünschewagens der ASB-Region Ludwigsburg und natürlich auch von unserer Seite nochmals allen Käufern des Kalenders ausdrücklich Danke sagen: Vielen Dank für die tatkräftige Unterstützung der Aktion.

Commando Cannstatt 1997

Weitere Artikel im Online-Shop erhältlich

Vom: 10. Dezember  2021

Leider gab es bei den vergangenen Heimspielen nur ein paar wenige Gelegenheiten für uns, den Fanstand zu öffnen, um euch die neue Winterkollektion an Cannstatter Kurve-Artikeln anzubieten. Um jedoch auch in den kalten Monaten bestens ausgestattet zu sein, gibt es ab sofort die neuen Wintermützen in verschiedenen Ausführungen, einen Retro-Wollschal sowie verschiedene Aufkleber-Motive und natürlich weiterhin den Fankalender 2022 im Online-Shop zu kaufen.