Spruchband beim Heimspiel gegen Fürth

Vom: 22. September  2019

“Transparenz schafft Vertrauen. Alle Kandidaten in die Öffentlichkeit!”

Laut Mitteilung des Vereinsbeirats liegen nach Ende der Bewerbungsfrist zehn Bewerbungen für das Amt des Präsidenten vor. Dazu kommen möglicherweise noch Kandidaten, die der Vereinsbeirat selbst ins Rennen schicken könnte.
Namentlich bekannt sind nur diejenigen, die von sich aus den Weg in die Öffentlichkeit gesucht haben. Von Seiten des VfB will man vor der endgültigen Auswahl von zwei Kandidaten keine Namen kommentieren. Aus unserer Sicht müsste dieser Prozess deutlich transparenter sein, die Mitglieder sollten wissen, zwischen welchen Kandidaten die Entscheidung gefallen ist. In den letzten Jahren ist viel Vertrauen zerstört worden, transparente und klare Kommunikation kann ein Weg sein, hier wieder auf einen besseren Weg zu kommen. An dieser Stelle auch noch ein Denkanstoß für die verbliebenen Unbekannten: Wiegt die Unannehmlichkeit einer öffentlichen Nicht-Berücksichtigung höher als die Gefahr eventuell das Label “Hinterzimmerkandidat” zu bekommen?