Grußwort aus Cesena und Artikel der Südwestpresse zur Spende an das Krankenhaus Bufalini di Cesena

Vom: 23. März  2020

Im Nachgang unserer Spende nach Cesena haben sich unsere Brüder mit einem Grußwort an uns gewendet.

“Das, was sich in diesen Wochen abspielt, ist wahrhaftig seltsam und traurig. Unsere Region ist nach der Lombardei die am stärksten betroffene in Italien, auch wenn wir gelernt haben, dass dieser Virus sich über den gesamten Globus fortpflanzt. Aus diesem Grund haben wir entschieden, unseren Teil beizutragen und einem Krankenhaus unserer Stadt zu helfen, um dieser Notsituation entgegenzutreten. Wir haben auf unserer Facebook-Seite einen Spendenaufruf geteilt, nachdem wir uns mit Ärzten in Verbindung gesetzt haben, um zu verstehen, was aktuell benötigt wird. Außerdem haben wir ein Spruchband für die Helden, die in der ersten Reihe gegen diesen unsichtbaren Feind kämpfen, aufgehängt.

Zudem haben wir unter den Mitgliedern der WSB 1981 und der Sconvolts 1986, im Namen der Curva Mare, Geld für eine Direktspende an das Krankenhaus Bufalini di Cesena gesammelt, die komplett für Covid-19-Notfälle verwendet wird.

Mit einem stattlichen Anteil an unserer Seite Ihr, die Brüder des Commando Cannstatt aus Stuttgart. Ihr habt eine großartige Mentalität und Nähe gezeigt in dieser schwierigen Zeit für alle, in der Solidarität von allen sicherlich die Siegerkarte sein wird, um dieser Pandemie zu entkommen. Dafür ein immenses Dankeschön!

ALLE GEMEINSAM WERDEN WIR SIEGEN!!!”

Weisschwarz Brigaden 1981 und Sconvolts 1986

Außerdem haben wir uns mit der Südwestpresse zu diesem und verwandten Themen unterhalten. Entstanden ist folgender Artikel: https://www.swp.de/sport/coronavirus-vfb-stuttgart-ultras-von-commando-cannstatt-97-helfen-krankenhaus-in-italien-44737868.html

Bleibt solidarisch, helft im Rahmen eurer Möglichkeiten anderen und meldet euch, wenn ihr auf weitere unterstützenswerte Initiativen stoßt unter info@cc97.de!