Erste Gedanken zur Wiederöffnung der Fußballstadien

Vom: 09. Juli  2020

Mit dem Zeitungsverlag Waiblingen haben wir über das Thema “Wiederöffnung der Stadien” gesprochen. Wir verstehen, dass Stehplätze, Gesänge und Menschenmengen aus Sicht des Infektionsschutzes problematisch sind. Neben der besonders brisanten Frage der Verteilung eventuell zur Verfügung stehender Tickets, sehen wir vor allem die diskutierten Konzepte mit Sorge. Verbot von Gästefans, Einführung von Gesichtserkennung und weiterer intelligenter Videoüberwachung sowie personalisierte Tickets sind Law-and-Order Dauerbrenner, die natürlich rein zufällig jetzt zum Zwecke des Infektionsschutzes aus der Mottenkiste geholt werden. Man muss darüber spekulieren, ob diese Maßnahmen nach Einführung wieder verschwinden würden oder ob sie eine grundlegende Veränderung des Fußballs zur Folge hätten. Gegen ein Virus kann man natürlich nicht protestieren, gegen die Bedrohung unserer Fankultur allerdings schon.

https://www.zvw.de/anfeuern-mit-maske-und-abstand-so-k%C3%B6nnte-das-stadionerlebnis-zu-beginn-der-neuen-saison-aussehen_arid-176681